Aktuelle News

Delta Electronics bringt Datenkollektor und cloudbasierte Monitoringlösung für Solarstromanlagen auf den Markt
07. Juni 2019

Delta Electronics bringt Datenkollektor und cloudbasierte Monitoringlösung für Solarstromanlagen auf den Markt

Die neue Lösung eignet sich für PCs, Android- und iOS-Systeme und ist mit Monitoringlösungen verschiedener Drittanbieter kompatibel.

Der Elektronikkonzern Delta Electronics stellt Solaranlagenbetreibern und Installateuren ab sofort eine cloudbasierte Monitoringlösung zur Verfügung, mit der sie private und gewerbliche Solarstromanlagen sowie sämtliche Wechselrichter überwachen, einrichten und verwalten können. Als Sonderleistung stellt Delta seinen Kunden die Monitoringlösung für die ersten fünf Jahre kostenlos zur Verfügung.

Die MyDeltaSolar Cloud zeigt die Strom- und Spannungsverläufe und die Leistung der Delta-Wechselrichter an und liefert Angaben zum Energieverbrauch. Die Energieproduktion der Solaranlagen stellt das Programm wahlweise als Tages-, Monats- oder Jahreswert dar. Über den History-Button lassen sich die Werte miteinander vergleichen. Bei Netzfehlern und sonstigen wichtigen Ereignissen werden Betreiber und Installateure in Echtzeit per E-Mailinformiert.

Sicherheit hat oberste Priorität

Bei der Installation kann auf Kabel verzichtet werden, was die Inbetriebnahme besonders einfach gestaltet. Die Verbindung über RS485-Schnittstellen oder Wi-Fi zu den Delta-Wechselrichtern erfolgt über den neuen Datenkollektor DC1.

„Sicherheit hat für uns oberste Priorität. Deshalb betreiben wir die neue Plattform auf unseren eigenen Servern, die besonders gut gegen Angriffe von außen geschützt sind“, erklärt Patrick Schahl, Produktmanager für PV-Wechselrichter bei Delta Electronics.